Seifenkistentypen



C1 - C4 Speedcars - schwer und schnell

Speedcars werden grundsätzlich nur durch die Schwerkraft angetrieben.
Zum Start werden Startrampen verwendet. Je nach Rennstrecke und Gefälle
erreichen Speedcars Geschwindigkeiten von bis zu 120 Km/h.
Die Rennstrecken sind ca. 1000 m bis 2500m lang, haben Kurven und Schikanen.
Deshalb müssen die Fahrzeuge eine aerodynamisch günstige Form, eine gute
Straßenlage, starke Bremsen sowie einen geringen Rollwiderstand haben.

Länge:
max 2300 mm
Bremsen:
wirken auf alle 4 Räder und haben zwei voneinander unabhängige Bremskreise
Sicherheit:
Überrollbügel und ein Vierpunkt Sicherheitsgurt schützen den Fahrer im Falle
eines Unfalles.

Rennklassen:
C1: 6-9 Jahre Gewicht max. 130 Kg
C2: 10-13 Jahre Gewicht max. 150 Kg
C3: 14- 17 Jahre Gewicht max. 170 Kg
C4: 18- 99 Jahre Gewicht max. 200 Kg



..... Federation Suisse de SPEED DOWN

C5 Seidcar - zwei Fahrer auf drei Rädern

Fahrzeuge mit Fahrer und Beifahrer. Das max. Leergewicht gewicht beträgt 100 Kg.
Länge, Breite, Höhe, sowie die Abmessungen der Radachsen sind vorgeschrieben.
Spektakuläre Kurvenfahrten werden durch die Gewichtsverlagerung des Beifahrers ermöglicht.
Diese mit 3 Rädern bestückten Fahrzeuge erreichen ebenfalls hohe Spitzengeschwindigkeiten.
Fahrer und Beifahrer müssen bestens aufeinander abgestimmt sein um einen schnellen Lauf zu absolvieren.


Die Bemannung wird durch zwei Personen gebildet, der Fahrer und Beifahrer liegen
auf dem Seidcar.


..... Federation Suisse de SPEED DOWN
C6 Bobcar - zweisitzige 'Bullets' auf der Piste

Fahrzeuge mit Fahrer und Beifahrer. Das max. Startgewicht beträgt 320Kg.
Länge, Breite, Höhe, sowie die Abmessungen der Radachsen sind vorgeschrieben.
Durch das relativ hohe Gesamtgewicht sind Bobcars extrem schnell.


Die Bemannung wird durch zwei Personen gebildet, die erste (Fahrer) sitzt oder liegt vorne, der
andere (Beifahrer) sitzt, liegt oder kniet im Hinterteil des Bobs.



..... Federation Suisse de SPEED DOWN
C7 Carrioli - italienische Zweisitzer mit bis zu 100 km/h

Fahrzeuge mit Fahrer und Beifahrer. Das max. Leergewicht gewicht beträgt 80 Kg.
Länge, Breite, Höhe, sowie die Abmessungen der Radachsen sind vorgeschrieben.


Die Mannschaft besteht aus zwei Personen, Der Fahrer lenkt, der Beifahrer bremst.
Sie müssen beide mit den Füßen nach vorn sitzen. Die Beine müssen innerhalb des
Fahrzeugkörpers sein. Die Füße der Fahrer müssen parallel sein. Anschieben am Start
und während der Fahrt ist verboten.


..... Federation Suisse de SPEED DOWN
C8 Kart

Fahrzeuge mit einem Pilot. Das max. Startgewicht beträgt 175 Kg mit Pilot.
Länge, Breite, Höhe, sowie die Abmessungen der Radachsen sind vorgeschrieben.
Durch das relativ hohe Gesamtgewicht sind Bobcars extrem schnell.





..... Federation Suisse de SPEED DOWN

IKSV

Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen fahren bei den Rennen der IKSV alle
mit identischen Fahrzeugen, welche auf einem GO-Kart-Chassis aufgebaut und
mit einer Kunststoffkarrosserie versehen sind.




.....

IG Lista Seifenkisten Derby

Lista-Seifenkisten mit Vollgummireifen,
Hinterrad-Gummirutscherbremse,
Fahrer und Fahrzeug dürfen zusammen höchstens 125 kg wiegen,
Die Bodenfreiheit muss mindestens 100 mm betragen.


.....
SSK - Hobby

Rivella-/Lista-Seifenkisten mit Vollgummireifen,
Hinterrad-Rutscherbremse,Eine Mittelpunktlenkung
mit Königszapfen, max. 70 kg,
Bodenfreiheit gemessen mit Fahrer 6.5 cm



.....
SSK - Sport

Seifenkiste mit Luftreifen, max. 70 kg, Eine Mittelpunktlenkung
mit Königszapfen, zwei Bremsen hinten,
Bodenfreiheit gemessen
mit Fahrer min. 6.5 cm



.....
SSK - Supersport

Formel-IKSV/BSKV/Speedown/Carioli-Seifenkisten mit Vollgummi- oder Luftreifen,
zwei oder vier Trommel- / Scheibenbremsen,
Bodenfreiheit min. 2.5 cm.
Empfohlen sind Überrollbügel und Sicherheitsgurt gem. Reglement Speeddown.



.....
Webdesign by RTH....